Hanföl als Anti-Aging-Produkt

Im Hanföl ist eine höchst seltene und sehr begehrte SÀure enthalten: Es handelt sich um die Gamma-LinolensÀure (GLA). GLA gilt als echte Geheimwaffe im Kampf gegen Falten (Anti-Aging) und wird als schonende Alternative zur Faltenunterspritzung behandelt.

Zufuhr von LinolensĂ€ure ĂŒber Hanföl

Die GLA ist eine dreifach ungesĂ€ttigte Omega-6-FettsĂ€ure. Der Mensch funktioniert sie mittels Synthese aus LinolsĂ€ure um oder nimmt sie mit der Nahrung auf. FĂŒr den Stoffwechsel ist GLA unentbehrlich, denn sie bildet Hormone, die den Stoffwechsel regulieren. Wenn im Alter der Anteil der GLA im menschlichen Körper zurĂŒckgeht, was durch Alkoholkonsum, falsche ErnĂ€hrung und Stress beschleunigt wird, dann schlĂ€gt sich das sichtbar im Hautbild nieder.

Hochkonzentriert und wirksam gegen Falten

Die Gamma-LinolensĂ€ure ist ein wirkungsvolles Anti-Aging-Mittel. Da die Konzentration des GLA im Hanföl erheblich höher ist als in anderen Pflanzenölen, drĂ€ngt Hanföl immer stĂ€rker auf den Kosmetik-Markt. Um einen optimalen Effekt zu erreichen, sollte man nicht nur Ă€ußerlich Cremes mit Hanföl auftragen, sondern gleichzeitig reichlich FlĂŒssigkeit aufnehmen. Die FlĂŒssigkeit gelangt in die Zellen und fĂŒllt diese auf. Dann kommt die Hautcreme zum Einsatz. Sie bindet die FlĂŒssigkeit in den Zellen und polstert damit kleine FĂ€ltchen auf. Wasser, KrĂ€utertee und FrĂŒchtetee sind ideale Kombinationspartner, von denen das Hautbild sichtbar profitiert.

CBD kaufen

Hanföl-Produkte aus dem Handel und als Hausmittel

Im Angebot sind Gesichtscremes mit reinen Hanföl-ZusĂ€tzen, aber es gibt auch Antifaltencremes mit Aloe-Vera und Hanföl oder mit Nachtkerzenöl und Hanföl. Auch CremebĂ€der und Lotionen helfen gegen Falten. Wer einen schnellen Soforteffekt wĂŒnscht, sollte sich eine Gesichtsmaske aus Hanföl und Heilerde auflegen. Die Produkte gibt es fertig im Handel, man kann sie aber auch zuhause in eigener Regie herstellen.

Herstellung einer Hanföl-Maske

  • Dazu rĂŒhrt man 1 Teil Heilerde, einen Teil handelsĂŒbliche Hautcreme sowie zwei Esslöffel Hanföl zusammen.
  • Diese Masse rĂŒhrt man zu einem glatten Brei und erwĂ€rmt sie im Wasserbad.
  • Die Paste trĂ€gt man nun großzĂŒgig auf das Gesicht, den Hals und das Dekolletee auf.
  • Danach deckt man das Gesicht mit einem feuchten Tuch ab und ruht fĂŒr eine Weile.
  • Die Einwirkzeit sollte mindestens 10, besser 15 Minuten betragen. Nach der Einwirkzeit entfernt man das Tuch, nimmt das ĂŒberschĂŒssige Produkt mit einem Kosmetiktuch ab und reinigt die Haut im Anschluss daran sorgfĂ€ltig mit warmem Wasser.
  • Eine Nachbehandlung ist nicht mehr nötig, das wĂŒrde zur Überpflege fĂŒhren.
  • Sehr empfehlenswert ist das Auftragen von Anti-Aging-Produkten am Abend, wenn die Haut in die Regenerationsphase geht.
  • In Kombination mit ausreichend Schlaf, Bewegung und gesunder ErnĂ€hrung zeigen sich bald die ersten Erfolge im Kampf gegen die Zeichen der Zeit.
[Gesamt: 30   Durchschnitt:  3.7/5]
Autor: 
 Dirk Franke

Dirk interessierte sich ursprĂŒnglich fĂŒr ErnĂ€hrung und Gesundheit und begann sich fĂŒr Forschungsmethodik und Statistik zu interessieren, nachdem er erkannte, dass die Art und Weise, wie Studien konzipiert und Daten analysiert wurden, sehr umstritten war. Seit 2016 forscht er nicht nur bei hanf-oel.org, sondern auch an der TU Berlin (wo er bei der DurchfĂŒhrung einer klinischen Studie und bei der Erforschung der Gesundheit der Bevölkerung half). Er hat einen Bachelor-Abschluss in Neurowissenschaften und plant, einen Doktortitel in Biostatistik anzustreben.

Schreibe einen Kommentar